Georg Gotthart in Frakturschrift

Aktuell

«Bit hiermit den guthertzigen Leser / er woelle dise Tragedi vnd mein Arbeyt /
vor vnd ehe aller dingen durchlesen ehe das ers judiciere vnnd vrtheyle.»
(Georg Gotthart: Troia, A5b)

Edition der Spiele Gottharts | Publikation 2016 | Reihe Schweizer Texte im Chronos Verlag

Die Spiele Gottharts werden dem interessierten Publikum als kommentierte Edition vorgelegt. Im Druck erscheint das erste Spiel sowie ein Georg Gotthart und seinem Gesamtwerk gewidmeten kommentierenden Teil, die beiden späteren Spiele werden online zugänglich gemacht.

‣ Zur Präsentation und Bestellmöglichkeit auf den Seiten des Chronos-Verlags.

Hinweis auf Verlagsseite

Offene Projekte

Zeichensätze (Fonts) | ?

Abgeschlossene Projekte

Referat «Kann kein Latein, hat nie studiert. Zur Vermittlung antiker Stoffe durch Georg Gotthart (gest. 1619)» | Basel, 31. Oktober 2014

Einladung als Gastreferent zum Arbeitstreffen ‹Literaturkonzept und Poetiktransfer› des DFG-Netzwerks ‣ ‹Humanistische Antikenübersetzung und frühneuzeitliche Poetik in Deutschland (1450–620)›
Die Beiträge werden in einem Sammelband publiziert.

VL 16 | 2014

Für das literaturwissenschaftliche Verfasserlexikon «Frühe Neuzeit in Deutschland 1520–1620» (VL 16) wurde der Artikel «Gotthart, Georg» verfasst. Der entsprechende Band 3 ist 2014 erschienen.
Weitere Informationen zum VL 16: ‣ www.degruyter.com

Aufsatz im Jahrbuch für Solothurnische Geschichte | 2008

«Vil der Spylen» – Georg Gotthart († 1619) und die Solothurner Spieltradition.
In: Jahrbuch für Solothurnische Geschichte 81/2008, S. 119–130
[Überarbeitete schriftliche Fassung des Referats an der Tagung der Zürcher Mediävistik]
Digitalisat: ‣ http://dx.doi.org/10.5169/seals-325259

Referat Doktorandenkolloquium CRS, Universität Zürich | 2007

Faszinosum Altertum. Der Bruch Georg Gottharts († 1619) mit der Spieltradition.
Referat im Doktorandenkolloquium des ‣ Centre for Renaissance Studies, Universität Zürich, am 15. November 2007.

Referat an der Tagung der Zürcher Mediävistik | 2007

«Vil der Spylen». Georg Gotthart und die Solothurner Spielkultur im 16. Jahrhundert.
Referat an der 9. Tagung der ‣ Zürcher Mediävistik zum Thema «Ereignis» am 13. Januar 2007.
Überarbeitet und verschriftlicht für das Jahrbuch für Solothurnische Geschichte 81/2008 (siehe oben, inkl. Digitalisat).

Aufsatz in der Zeitschrift für pädagogische Historiographie | 2005

«Gut und nutzlich» – Theaterspiel als Bürgererziehung. Georg Gottharts «Troia» von 1598/99.
In: ‣ Zeitschrift für pädagogische Historiographie, 1/2005, S. 65–71.

Lizenziatsarbeit Universität Zürich | 2005

Lizenziatsarbeit Universität Zürich ‣ Deutsches Seminar
Titel: «Troia» (1598/99) von Georg Gotthart. Wenn politische und pädagogische Interessen ins Spiel kommen.
Verfasser: Ralf Junghanns ‣ Kontakt
Betreuer: Prof. Dr. Max Schiendorfer ‣ Kontakt (Uni Zürich, Deutsches Seminar)

❏‣ Zusammenfassung Lizenziatsarbeit (360 KB)
Die wichtigsten Erkenntnisse der Lizenziatsarbeit in kürzester Form.

Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen bedanken, die zum Gelingen der Arbeit beigetragen haben!

 


 

Ralf Junghanns
17.10.2016

Zierstück